DSC06617_edited.jpg

Losgezogen, um MEINS zu finden

Ich habe mich beruflich nie gescheut neue Wege einzuschlagen, um MEINS zu finden. Seit mehr als 8 Jahren unterstütze ich Menschen nun dabei, die richtige Passung von Job und Leben zu finden.

 

Schon immer habe ich mich für die Geschichten von Menschen interessiert, weshalb ich während meines Politikstudiums in verschiedenen Redaktionen arbeitete und nach einem Volontariat schließlich als Redakteurin im Kontext der deutschen Entwicklungszusammenarbeit angestellt war. Von dort aus führte mich mein Weg als Redakteurin und später Marketing-Managerin in die IT.

 

Doch mehr und mehr spürte ich, wo es mich hinzog: Ich begann ein berufsbegleitendes Masterstudium als Beraterin und arbeitete neben meiner Festanstellung als freie Trainerin im Karriere-Coaching. Nach einiger Zeit machte ich den Jobwechsel komplett und habe seitdem gecoacht, Seminare konzipiert und ein Projekt für den Wiedereinstieg in den Beruf geleitet.

Doch auch hier wollte ich nachjustieren, denn ich spürte mehr und mehr, dass ich individuell und ohne feste Vorgaben sowie mit genügend Zeit mit den Menschen arbeiten muss. Nur so kann ich sie nachhaltig und erfolgreich auf dem Weg hin zum passenden Job begleiten.

Also  kündigte ich meine Festanstellung und gründete "finde deins".


 

„Keiner weiß besser, was ihm gut tut und für ihn notwendig ist, als der Betroffene selbst. Wir können einander also nicht beibringen, was für uns gut ist. Nicht mit noch so ausgeklügelten Techniken. Aber wir können einander dabei unterstützen, es selbst herauszufinden.“

Carl R. Rogers

In meiner Arbeit prägt mich besonders der personzentrierte Ansatz des amerikanischen Psychotherapeuten Carl Rogers, den ich immer wieder als unglaublich unterstützend und hilfreich erlebt habe. Demnach trägt ein Mensch alles in sich, was er zur Entfaltung seines ganzen Selbst braucht. Als Coach unterstütze ich dabei, diese eigene Stärke und das Potenzial wieder ins Bewusstsein und ErLEBEN zu bringen.

Für mich birgt dieser Ansatz die wertschätzendste und unvoreingenommenste Haltung, die in einem Coaching überhaupt möglich ist. Und erst auf dieser Basis kann ich mit meinen Klienten die für sie passenden Ziele, Lösungen und Schritte entwickeln.

Ich bin dankbare Mutter einer wundervollen Tochter, finde Kraft und Fokussierung in der Meditation, liebe Tiere, die Natur und unseren Mischlingshund. Ich bin von ganzem Herzen ein Landkind und lebe mit meiner Familie nach vielen Jahren als Städterin wieder mitten im Grünen, nahe dem idyllischen Städtchen Bad Münstereifel. 

Auf einen Blick


       PRAXIS
 

  • Aktuell: Coaching sowie die psychologische und soziale Betreuung in einem Inklusionsunternehmen

  • Leiterin für ein Projekt zum Wiedereinstieg in den Beruf im Auftrag der Agentur für Arbeit

  • Coach für Berufsorientierung, Ausbildung und Bewerbungstraining in Festanstellung und als freie Trainerin 

  • Marketing-Managerin und Redakteurin für Kundenkommunikation in der IT-Branche

  • Leitende Redakteurin bei einer Organisation der deutschen Entwicklungszusammenarbeit 

    AUS- & WEITERBILDUNG

  • Ausgebildete Coach nach den Anforderungen der Gesellschaft für personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.; akkreditiert durch die Deutsche Gesellschaft für Supervision und Coaching, 2019)

  • Berufsbegleitendes Master-Studium in personzentrierter Beratung der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe und der Gesellschaft für personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.  (1,5 Jahre); 2013

  • Diplom-Politologin (Politik, Soziologie, Rechtsphilosophie) an der Johann Wolfgang von Goethe Universität Frankfurt am Main, 2006

    Fortbildungen

    Focusing; Vipassana-Meditation, 
    Mindufulness Based Stress Reduction/MBSR

     

Ich bilde mich regelmäßig fort und nehme Supervision in Anspruch. Zudem bin ich Mitglied bei der Gesellschaft für personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V..